Unternehmenszukauf: Ein Rädchen greift ins andere

Die Motive eines Firmeninhabers oder eines Investors, ein Unternehmen zu kaufen, sind vielschichtig. Sie können sowohl strategischer, finanzieller oder persönlicher Natur sein:

  • Sie streben strategisches Wachstum für Ihre Firma und eine Wertsteigerung des eigenen Unternehmens durch Zukauf an?
  • Sie möchten Marktanteile und/oder neue Technologien erwerben und damit Ihre eigene Marktposition und Ihre Wettbewerbsfähigkeit verbessern?

Ein erfolgreicher Zukauf-Prozess besteht aus drei Schritten:

  • Analyse & Aufbereitung: Zuerst gilt es die Ziele und Kultur des Käufers kennen zu lernen sowie den Markt genau zu verstehen, um auf dieser Basis die relevanten Zukauf-Kandidaten zu identifizieren und die Prozessdokumente anzupassen.
  • Qualifikation der Unternehmen: Im nächsten Schritt kontaktieren wir die relevanten Entscheidungsträger per Telefon und klären deren Verkaufsbereitschaft. Dann qualifizieren wir die Passform auf dem Papier und durch Gespräche vor Ort. Auf dieser Basis initiieren wir zielführende Gespräche zwischen Käufer und Verkäufer.
  • Geschäftsabschluss: Schließlich begleiten wir den Due Diligence-Prozess, die Ausgestaltung des Integrationskonzepts und die Kaufvertragsverhandlungen bis zur Unterschrift. Danach unterstützen wir bei Bedarf gerne die Umsetzung des Integrationskonzepts.

Das Führungsteam von Walther Management verfügt über große Erfahrung im Bereich Zukauf von Unternehmen im deutschsprachigen Mittelstand:

  • Wir kennen die Besonderheiten dieser Mittelstandsunternehmen, wie diese anzusprechen und als Ziele zu qualifizieren sind
  • Wir identifizieren und kommunizieren mögliche „Show Stopper" von Anfang an und brechen den Akquisitionsprozess bei Bedarf ab
  • Wir unterstützen die Financial Due Diligence und die Integrationsplanung
  • Wir verfügen über eine umfangreiche Verhandlungs-Erfahrung aus über 120 erfolgreichen Kauf- und Verkaufstransaktionen und sind sehr hartnäckig – bis zum Vollzug des Unternehmenszukaufs

Haben auch Sie Interesse an einem Unternehmenszukauf? Lernen Sie uns im Rahmen eines persönlichen Gesprächs näher kennen und informieren Sie sich über unsere Arbeitsweise. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

 

Ihr Ansprechpartner:

Mark Walther, geschäftsführender Partner

Telefon: +49 89 2302141 11
E-Mail: waltherwalther-management.REMOVE-THIS.com

 

 

 


Sanitätshäuser verstehen sich als mehrere Handels- und Dienstleistungsbetriebe unter einem Dach. Diese zu führen bedarf einer Vielzahl von Kompetenzen. Steht die Nachfolge an, entscheiden sich immer mehr Sanitätshäuser, ihr Geschäft an eine langfristig orientierte Gruppe zu veräußern.

Die von Walther Management unterstützte Gruppe hat bisher zwei Unternehmen aus dem Bereich Sanitätshaus/Homecare übernommen und wird diese gemeinsam mit der Führungsebene nachhaltig und zukunftsfähig weiterentwickeln.

Die Vision des langjährigen Kunden ist es, der führende IT-Dienstleister im deutschen Gesundheitswesen zu sein und mehrere Geschäftsfelder erfolgreich zu betreiben. Gelungen ist ihm das aufgrund mehrerer strategischer Zukäufe, welche alle den Ausbau der Gruppe unterstützen:

So verteidigte das IT-Dienstleistungsunternehmen den Platz als Marktführer im Bereich Rezeptabrechnungen für Apotheken unter anderem mit einem Zukauf.

Das zweite Geschäftsfeld – IT-Systeme für Apotheken - wurde anfangs durch drei Zukäufe etabliert. Zu einem späteren Zeitpunkt erfolgte die Fusion mit einem Marktteilnehmer und ein weiterer Zukauf. Heute ist die integrierte Einheit ebenfalls Marktführer in ihrem Segment.

Das dritte Geschäftsfeld – Rezeptabrechnung für sonstige Leistungserbringer – wurde aus einer Umstrukturierungssituation zu einem günstigen Zeitpunkt von der Gruppe aufgekauft und verteidigt seitdem seine Top 3 Position in seinem Segment.

Das vierte Geschäftsfeld schließlich – Softwarelösungen im Pflegemarkt – wurde aufgrund einer bewussten strategischen Entscheidung aufgebaut, hierzu erfolgte bisher ein Zukauf.

Nach dem erfolgreichem Aufbau einer Pflegegruppe im Bereich ambulanter Intensivpflege zwischen 2010 und 2016 begann Anfang 2018 eine Gruppe von Unternehmern damit, eine neue Gruppe ambulanter Kranken- und Senioren-Pflegedienste aufzubauen. Diese Gruppe wird langfristig ohne Verkaufsabsichten mit mittelständischen Strukturen und Werten geführt.

Inhaber von Pflegediensten, die Interesse haben, an diese Gruppe zu verkaufen, profitieren neben einem attraktiven Verkaufspreis vom dem Know-how der Gruppe insbesondere in der Digitalisierung, der Personalgewinnung und -führung sowie in Abrechnungsfragen. 

Walther Management sucht und qualifiziert systematisch verkaufsbereite Pflegedienste, bisher wurden zwölf von ihnen Angebote unterbreitet.

Ein international führendes Unternehmen im Bereich Schalung, Gerüst und Engineering war bislang rein organisch gewachsen. Da jedoch bei einigen Geschäftsmodellen durch eigene Aktivitäten nicht die gewünschte Marktdurchdringung erreicht wurde, entschloss sich die Geschäftsführung zum Zukauf eines eigentümergeführten Mitbewerbers.

Dieser stellte sich als der ideale Partner heraus: Beide sind familiengeführt, haben eine ähnliche kulturelle Identität und gemeinsame Kunden. Von der Integration beider Unternehmen profitieren vor allem die Kunden, denen nun noch umfassendere Services und Lösungen angeboten werden können.

Die ausführliche Fallstudie inklusive der Interviews mit Käufer und Verkäufer finden Sie hier.